Reisen zu den Tieren der Kraft

Themen der Reisen:

Der Kern der Arbeit im Personal Totem Pole Process© ist es, Beziehungen zu den Chakratieren aufzubauen. Die Chakren sind unsere elementaren Energiezentren, daher führen die ersten Reisen dorthin. Darauf aufbauend sind Reisen in alle Dimensionen möglich. So können Sie zum Beispiel Tiere für die Art Ihres Denkens, Ihres Fühlens und Spürens kennenlernen. Oder Tiere für Ihre rechte und linke Körperhälfte. Oder Tiere für Ihre Liebe, Ihre Wut, Ihre Lebendigkeit. Sie können mit Hilfe eines Krafttieres in einen nächtlichen Traum zurückkehren, der Sie in irgendeiner Weise verstört hat oder unvollendet blieb, weil der Wecker im unpassendsten Moment klingelte. Es gibt keine Grenzen in dieser Arbeit.

Wie sieht denn nun eine Reise zu den Tieren der Kraft ganz konkret aus?

Wir verwenden hier das "Du" als Anrede, weil es sich bei dieser Art der Arbeit bewährt hat.

Tiefenentspannung beim ReisenZuerst legst Du Dich bequem hin. Dein Begleiter, der nahe bei Dir sitzt, führt Dich in eine tiefe Entspannung, die es Dir erlaubt, den Alltag hinter Dir zu lassen und Deine Wahrnehmung nach innen zu lenken. Du nimmst Dir alle Zeit, die Du brauchst, bis Du ein Tier bittest, sich Dir zu zeigen, ein Tier für das Anliegen Deiner heutigen Sitzung.

Du begrüßt das Tier, das Dir erscheint und nimmst mit all Deinen Sinnen wahr, wie es ihm geht. Du teilst ihm Deine Eindrücke offen und direkt mit. Du fragst, ob es etwas gibt, was Du über es wissen solltest oder ob Du etwas für es tun kannst. Dabei läßt Du Deinen Begleiter wissen, was gerade geschieht oder gesprochen wird. Wenn Ihr das vorher so besprochen habt, schreibt er alles, was Du während der Sitzung erlebst, für Dich mit.

Krafttier AdlerWenn Du Schwierigkeiten mit Deinem Tier hast, hilft Dir Dein Begleiter in Kontakt mit ihm und dem inneren Prozess, den es ausgelöst hat, zu bleiben. Er unterstützt Dich dabei auf respektvolle einfühlsame Art. Er analysiert nicht, er interpretiert nicht. Dein Tier ist Dein Ratgeber, es weiss, was gerade ansteht.

Was immer auch in Deiner Reise geschieht - Du behandelst die auftauchenden Tiere mit Respekt und Achtsamkeit. Auch wenn Du über Dein Tier oder sein Verhalten nicht glücklich bist. Jede Beziehung braucht ihre Zeit.

Wenn alles geschehen ist, was heute geschehen sollte, bedankst Du Dich bei Deinem Tier und verabschiedest Dich.

Beispiele für Reisen:

Damit Sie einen Eindruck bekommen, was während einer solchen Krafttierreise geschehen kann, haben wir hier ein paar Beispiele ausgewählt. Wir danken den Kollegen und Klienten, die sie uns zur Verfügung gestellt haben.

 

Mit einem Klick nach oben

Kontakt

Totem Pole

Termine

Erleben Sie Eligio Stephen Gallegos, den Begründer der Methode des Personal Totem Pole Process©, persönlich auf einem seiner Workshops.

Lesen Sie mehr...

Buchtipp

Eligio Stephen Gallegos - In die Ganzheit: Meine schamanische Reise zur Selbstheilung

Eligio Stephen Gallegos
In die Ganzheit:
Meine schamanische Reise zur Selbstheilung


Jeder Mensch hat in seiner Seele ein "Selbstheilungsprogramm". Von sich aus weiß die Seele, was sie braucht, um wieder ganz und heil zu werden. Mit seiner "tiefen Imagination", schamanischen Reisen zu den Tieren der Kraft, hat Eligio Stephen Gallegos eine Methode gefunden...

Lesen Sie mehr…

Buchtipp

Eligio Stephen Gallegos - Little Ed und seine Reise zu den Tieren der Kraft: Eine indianische Einweihung

Eligio Stephen Gallegos

Little Ed und seine Reise zu den Tieren der Kraft


Stephen Gallegos beschreibt in dieser bewegenden Geschichte Little Eds Lehrzeit bei Golden Bear, einem Meister der Schnitzkunst. Während Little Ed lernt, einen Totempfahl zu schnitzen, führt ihn sein Lehrer behutsam nach innen. Der Schüler findet dort seine ureigenen Totemtiere in den Chakrazentren...

Lesen Sie mehr…